Tipps für Einsteiger

Einsteigertipps für die Nutzung der e-Zigarette

Wer von der Tabakzigarette auf die E-Zigarette umsteigt, sieht sich mit allerhand Fragen konfrontiert, welche die Funktionsweise der E-Zigarette oder das Dampfen als solches betreffen. Es soll auch gar nicht drum herum geredet werden: Dampfen ist etwas komplizierter als Rauchen. Doch für jedes Problem gibt es auch eine Lösung, wofür nicht zuletzt die gut vernetzte und äußerst hilfsbereite Dampfercommunity beiträgt. Im Folgenden sollen ein paar wichtige Tipps und Ratschläge gegeben werden, die sich sowohl mit dem Dampfen an sich als auch mit dem am häufigsten verwendeten Einsteigergerät, der von uns empfohlenen Joyetech eGo-C oder auch der Kanger EVOD 2, befassen.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Kein Stress beim Umstieg! Wer vom Rauchen zum Dampfen umsteigt, sollte sich nicht unter psychischen Druck setzen. Am besten ist es, die Sache entspannt anzugehen, zu Beginn ein Liquid mit relativ hohem Nikotingehalt zu wählen und auch nicht aufzugeben, wenn innerhalb der ersten Wochen zwischendurch mal wieder eine normale Zigarette geraucht wird. Viele Dampfer rauchen ab und zu eine „Pyro“, also eine normale Zigarette, ohne gleich wieder zum starken Raucher zu werden. Die meisten lassen es jedoch irgendwann bleiben, denn eine E-Zigarette schmeckt letztlich doch viel besser. Auch die vielfältigeren Aromen sind ein überzeugendes Argument. Es empfiehlt sich, zu Beginn nicht nur nach Tabakgeschmäckern zu suchen, sondern beispielsweise auch mal einen fruchtigen Geschmack auszuprobieren.

Wie lässt sich der Kokelgeschmack bei der eGo-C verhindern?

Bei der eGo-C wie auch bei vielen anderen E-Zigaretten kann es vorkommen, dass ein kokeliger, verbrannter Geschmack entsteht. Dieser hat seinen Ursprung in Nachflussproblemen, für die es wiederum mehrere Gründe geben kann. Der schlechte Geschmack entsteht dadurch, dass dem Heizwendel nicht genug Liquid zugeführt wird. Der häufigste Grund dafür ist falsches Ziehen. An einer eGo-C sollte viel langsamer und mit weniger Kraft gezogen werden. So bleibt der Nachfluss stabil und sowohl Flash als auch Geschmack können sich voll entfalten.

Falls gerade ein neuer Verdampferkopf in die eGo-C eingesetzt wurde, dann sollte das Gerät nicht sofort in Betrieb genommen werden. Der Verdampfer benötigt etwas Zeit, um sich mit Liquid vollzusaugen. Etwa 10 Minuten sollten dafür genügen und es darf losgedampft werden.

Sollte nun immer noch ein Kokelgeschmack entstehen, gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, den Liquidfluss zu verbessern: Überprüfen, ob der Tank auch wirklich fest auf der eGo-C aufsitzt. Außerdem kann der Tank mehrmals abgezogen und wieder aufgesteckt werden. Dabei ist zu beobachten, wie kleine Luftbläschen im Tank aufsteigen.

War anfangs alles in Ordnung und der Kokelgeschmack stellt sich erst nach einer Weile ein, dann könnte dies an festgebrantem Liquid in der Verdampferspule liegen. Auch wenn der Verdampfer ein Verschleissteil ist, welches regelmäßig auszutauschen ist, empfehlen wir den Versuch eines „Dryburns“.

Wirkt eine E-Zigarette wie eine normale Tabakzigarette?

Nein, bei einer E-Zigarette tritt die Wirkung des Nikotins zeitlich verzögert ein. Das liegt daran, dass das Nikotin in einer Tabakzigarette in ungebundener Form vorliegt. Die E-Zigarette enthält gebundenes Nikotin, das vom Körper langsamer und unvollständig aufgenommen wird. Dadurch verzögert sich zwar die Wirkung, aber auch das Suchtpotenzial lässt deutlich nach.

Welche Nikotinstärke sollte ich am Anfang wählen?

Die größte Herausforderung besteht zu Beginn darin, vom Rauchen aufs Dampfen umzusteigen. Damit dies gelingt und kein Verlangen mehr nach normalen Tabakzigaretten entsteht, sollte der Nikotingehalt nicht zu niedrig gewählt werden. Ehemals starke Raucher sollten mit 18-24 mg pro Milliliter beginnen. Ist der Umstieg erst einmal geschafft, kann nach einer Weile der Nikotingehalt auf niedrigere Werte gesenkt werden. Damit sollte man sich aber Zeit lassen, um dauerhaft der Versuchung widerstehen zu können, wieder auf eine normale Tabakzigarette zurückzugreifen.

Beim Kauf einer e-Zigarette sollte man ein Modell mit einem starkem Akku bevorzugen. Die mehrfach genannte eGo-C sowie die anderen elektrischen Zigaretten in der Rubrik Testsieger sind unsere ehrlichen Empfehlungen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather