Kangertech Nebox

NeboxNach Eleaf mit der iStick TC und Joyetech mit den eVics, bietet mit Kangertech nun ein weiterer großer Name allen Dampfern eine Box mit regelbarer Temperatur an. Die Kombination von Akkuträger und Verdampfer in einem führt zu einem, von Kanger bisher unbekannten Design. Die Temperaturkontrolle ist also nicht alleine erwähnenswert. Insgesamt hat Kanger bei dem neuen Sprössling sehr viel, wenn auch nicht alles richtig gemacht.

Der erste und äußere Eindruck

Zunächst ist alles wie von Kangertech gewohnt. Die Nebox ist sehr stabil und ästhetisch verpackt. In der Box befinden sich, neben Echtheitszertifikat und Anleitung, Ersatzverdampfer, Selbstwicklerkopf mit Zubehör, Ladekabel und natürlich die Wholesale Jerseys Nebox selbst.

Die Nebox unterscheidet sich optisch stark von anderen KangerTech-Dampfen wie z.B. der Subox. Von vorne betrachtet wirkt sie fast quadratisch und erinnert im entferntesten vielleicht an die eGrip OLED, welche auch einen integrierten Tank besitzt. Persönlich habe ich mich gleich in das kompakte Design verliebt. Ohne Schnörkel und mit schönen Flächen sieht das Teil wirklich toll aus. Die Nebox ist übrigens in vier Farben erhältlich.

Die Verarbeitung ist, wie immer bei KangerTech, extrem hochwertig. Feste Knöpfe, saubere Gewinde und ein stabiles Gehäuse. Auf der einen Schmalseite finden sich die drei Tasten und das Display. Dieses könnte etwas größer sein, ist aber sehr cheap nfl jerseys scharf und trotzdem gut ablesbar. Gegenüber ist das Sichtfenster für den 10 ml(!) Tank. Der Tank macht mir ein wenig sorgen, da er aus Plastik besteht. Letztendlich wird die Zeit zeigen, ob ein Glastank besser cheap nba jerseys gewesen wäre. Bisher macht der Tank auf jeden Fall einen ziemlich robusten Eindruck. Der Plastiktank ist wohl auch ein Grund für das recht leichte Gewicht von knapp über 200 g, inklusive Akku.

Die Oberseite ist komplett glatt, bis auf das Driptip. Im Lieferumfang befindet sich ein 510er Delrin Driptip. Wer möchte, kann dieses gegen jedes andere austauschen. Spannender ist die Unterseite der Nebox. Hier finden sich der Akkuschacht und die Verdampferbase. Die Abdeckung für den 18650er Akku ist komplett versenkt und mit einer Aussparung versehen. Zum Auf- und Zuschrauben benutzt man am besten eine Münze. Der Minuspol im Deckel ist straff gefedert, und hat genug Weg um auch Akkus mit Nippelaufzunehmen.

Die inneren Werte der KangerTech Nebox

Wie gesagt, zählt bei dieser Box der Clearomizer zu den “inneren Werten”. Die Handhabung ändert sich dadurch aber nicht wirklich. Die Base wird unten abgeschraubt und das Liquid kann, durch die große Öffnung, bequem eingefüllt werden. In die Base werden die neuen Kanger SSOCC Coils aufgeschraubt. Diese sind vertikal mit Biowatte gewickelt, Die Nebox wird mit einem 0,15 Ohm Nickel Coil für das temperaturgeregelte Dampfen geliefert. Für den Wattmodus gibt es noch einen 0,5 Ohm Coil.

Damit zum Menü, einer Sache, die mir bei der Nebox sehr gut gefällt. Mit wenigen Tasten wird zwischen Watt- und TC-Modus gewechselt und die Leistung bzw. Temperatur geregelt. Die Box feuert in einem Temperaturbereich von 100 – 300 Grad Celsius Cheap Ray Bans oder mit einer Leistung zwischen 7 – 60 W. Ist eine gute Einstellung gefunden, gibt es sechs Speicherplätze, um diese schnell wieder zu finden.

Zwei Negativpunkte gibt es leider auch. Die Luftführung kann nicht reguliert werden. Für mich passt der Zugwiderstand ziemlich gut und man kann mit dem Finger die Öffnung zuhalten, schade ist das trotzdem. Was ich wirklich nicht verstehen kann: die Nebox zeigt keine richtigen Werte an. Die Widerstände werden anders eingelesen und dadurch auch die Temperatur verfälscht. Ist der Tank doch einmal leer, sind Dry-Hits nicht ganz ausgeschlossen. Für mich ist das nicht sehr dramatisch, da ich nach Geschmack dampfe, nicht nach Zahlen. Trotzdem darf so etwas einfach nicht sein und ich denke / hoffe, dass Kanger hier bald nachbessert.

Testbericht der Nebox im Videoformat

Fazit

Die Kangertech Nebox mit Temperaturkontrolle hat ihre Minuspunkte. Plastiktank, keine Airflow-Control und falsche Werte sind keine Kleinigkeiten. Man sollte der Nebox trotzdem eine Chance geben, denn man kann mit ihr richtig viel Spaß haben und kommt mit einer Tankfüllung von unglaublichen 10 ml locker über den Tag. Sind die richtigen Einstellungen gefunden, lässt sich die Nebox sehr gut bedienen und sieht dazu noch klasse aus. Zum Schluss das Wichtigste: um den Dampf muss sich niemand sorgen machen. Dampfmenge und Geschmacksentwicklung sind absolut top.

Erhältlich ist die KangerTech Nebox bei Amazon

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin<img alt="mail" title="Share by email" class="synved-share-image synved-social-image synved-social-image-share" width="48" height="48" style="display: inline; width:48px;height:48px; margin: 0; padding: 0; border: none; box-shadow: none;" Ashima src=“http://e-zigarette-test.net/wp-content/plugins/social-media-feather/synved-social/image/social/regular/96×96/mail.png“ /><a class="synved-social-credit" nba jerseys sales target=“_blank“ rel=“nofollow“ title=“WordPress Social Media Feather“ href=“http://synved.com/wordpress-social-media-feather/“ style=“color:#444; text-decoration:none; font-size:8px; margin-left:5px;vertical-align:10px;white-space:nowrap;“>by feather

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.