Joyetech eVic Supreme

<a title="Joyetech eVic Supreme" Fake Ray Bans href=“http://e-zigarette-test.net/empfehlungen/?nr=253″ rel=“nofollow“ target=“_blank“>Joyetech eVic SupremeDie eVic gilt seit dem Tag ihres Erscheinens als besonders fortschrittlicher Akkuträger mit einem erstaunlich hohen Funktionsumfang bei bester Verarbeitung. Joyetech hat es aber cheap jerseys wholesale nicht dabei belassen und nun mit der eVic Supreme das Nachfolgemodell auf den Markt gebracht. Äußerlich unterscheiden sich die beiden kaum, aber im Innern der Supreme tut sich einiges, denn da werden bis zu 30 Watt Ausgangsleistung produziert. Darüber hinaus wurde Bewährtes weiter verbessert, was sich vor allem am Display zeigt.

Mehr Display – mehr Informationen

Was direkt ins Auge fällt, ist das deutlich größere Display der eVic Supreme. Darin wird eine Auflösung von 64×128 Pixeln gefahren. Die Anzeige verfügt zudem über 16 Graustufen. Das ist einmalig in der Welt der Akkuträger und ermöglicht einen bislang noch BY nicht dagewesenen Bedienkomfort. Die Auswahl der einzelnen Menüs und Menüpunkte erfolgt wie schon von der eVic gewohnt über den unter dem Display integrierten Ring und den Feuerknopf. Das ermöglicht eine komfortable Einhandbedienung. In der Kontrolleinheit befindet sich auch wieder ein Temperatursensor, der das Gerät vor Überhitzung schützt und dem Verdampfer bei zu hohen Temperaturen den Saft abdreht. Darüber hinaus vermag es die Kontrolleinheit, die Ausgangsspannung automatisch dem gerade verwendeten Widerstand anzupassen.

Kraftpaket bringt Leistung satt

Die eVic ist auch für extreme Settings zu haben, denn oakley sunglasses for men mit einer Ausgangsleistung von bis zu 30 Watt lässt sich so allerhand anfangen. Dadurch vergrößert sich auch das Spektrum einsetzbarer Widerstände. Mit der eVic können Verdampfer betrieben werden, deren Widerstände zwischen 0,5 und ganzen 5 Ohm liegen. Auch hier muss der geneigte Dampfer wieder lange am Markt suchen, um noch etwas Vergleichbares zu finden. An Verdampfern lässt sich so ziemlich alles aufschrauben, was gerade am Markt gängig ist. Dabei stehen eGo- und 510er-Gewinde zur Verfügung. Damit auch jederzeit genügend Ressourcen zur Verfügung stehen, kommt im Innern der eVic Supreme ein 18650er Akku zum Einsatz. Die gewohnt gute Joyetech-Qualität spiegelt sich auch im äußeren Erscheinungsbild wider. In Sachen Verarbeitung spielt auch die eVic Supreme wie schon ihr Vorgänger wieder ganz oben mit.

Dampfen nach Plan: Die Software

Wer Statistiken mag, wird die eVic wohl kaum wieder aus der Hand legen, denn auch hier gibt es wieder die passende Software zum Akkuträger, mit der sich die Daten am PC auswerten lassen. Zudem ist es natürlich möglich, exakte Einstellungen für maximalen Dampfgenuss vorzunehmen. Die Verbindung zum PC wird per Micro-USB-Kabel hergestellt, das sich seitlich am Akkuträger einstecken lässt. Im Lieferumfang ist auch ein Verdampferverbindungsstück enthalten. Sollten die Gewinde mal nicht mehr reibungslos funktionieren, kann dieses Stück einfach ausgetauscht werden, wodurch es zur Langlebigkeit des Akkuträgers beiträgt.

Danny´s Test des eVic Supreme wie gewohnt im Video

Fazit: High-End-Dampfen mit allem, was dazugehört

Die eVic Supreme ist ein würdiger Nachfolger der eVic, keine Frage! Vor allem Dampfer, die ihren Geräten extreme Einstellungen abverlangen, werden an diesem Akkuträger ihre Freude haben. Denn er ermöglicht nicht nur hohe Wattzahlen, sondern zeichnet auch noch die Dampfgewohnheiten auf und lässt sich exakt den persönlichen Vorlieben entsprechend einstellen. Ein Gerät, das sich vor allem für jene eignet, die sich in die Welt des High-End-Dampfens hervorwagen und in puncto Qualität und Funktionalität keinerlei Kompromisse eingehen möchten.

Erhältlich ist der Joyetech eVic Supreme Akkuträger bei Amazon

//
//

facebooktwitter<a class="synved-social-button synved-social-button-share synved-social-size-48 synved-social-resolution-single synved-social-provider-google_plus nolightbox" data-provider="google_plus" ray ban sunglasses target=“_blank“ rel=“nofollow“ title=“Share on Google+“ href=“https://plus.google.com/share?url=http%3A%2F%2Fe-zigarette-test.net%2Findex.php%2Fwp-json%2Fwp%2Fv2%2Fpages%3Fpage%3D4″ style=“font-size: 0px; width:48px;height:48px;margin:0;margin-bottom:5px;margin-right:5px;“>google_plusredditpinterestlinkedin<img alt="mail" title="Share by email" class="synved-share-image synved-social-image synved-social-image-share" width="48" cheap Air Jordans height=“48″ style=“display: inline; width:48px;height:48px; margin: 0; padding: 0; border: none; box-shadow: none;“ src=“http://e-zigarette-test.net/wp-content/plugins/social-media-feather/synved-social/image/social/regular/96×96/mail.png“ />by feather

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Joyetech eVic Supreme

  1. Jens Petersen sagt:

    Hallo, ich dampfe seit einem Jahr bin aber bis heute nicht dahintergekommen, was es mit den unterschiedlichsten Einstellungen auf sich hat. Es wird immer gesprochen von Watt von bis, Volt von bis Ohm von bis. Es ergeben sich ungeahnte Einstellmöglichkeiten. Was soll man als Laie, der zwar schon länger dampft, aber diese Materie noch nie richtig verstanden hat, eigentlich einstellen, um richtig zu dampfen.
    Können sie mir eine plausible Erklärung geben?
    Mit freundlichen Grüßen
    Jens Petersen

  2. admin sagt:

    Also vereinfacht gesagt sollte jeder eine Einstellung finden, bei der eine angenehme Menge Dampf erzeugt wird.
    Um die Frage allerdings ein wenig genauer zu beantworten, werde ich in den kommenden Tagen einen Artikel verfassen, welcher sich ausschließlich mit dem Thema „Variable Volt / Variable Watt“ beschäftigt.
    Beste Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*