Joyetech eCom Supreme

Joyetech eCom SupremeJetzt hat auch Joyetechs eCom ein Display erhalten. Neben dem Informationsgehalt ist aber auch die Menge an Dampf angestiegen. Vorausgesetzt natürlich, es werden entsprechende Settings verwendet. Als eCom Supreme ist dieses Gerät nun auf den Markt gekommen. Äußerlich weiß die eCom Supreme durch gerade Linien zu überzeugen, die dem Gerät zu einem edlen Design verhelfen. Doch auch die inneren Werte überzeugen.

Äußerst Leistungsfähig: Verdampfer und Akku der eCom Supreme

Zu den inneren Werten: Für ausreichend Dampf sorgt auch in der eCom Supreme einmal mehr ein C3 Dual Coil-Verdampfer mit 1,5 Ohm Widerstand. Wie bei den meisten Joyetech-Produkten üblich, wird der Verdampferkopf auf die vorher vom Tank getrennte Base geschraubt. Wem das für die heimische Wolkenbildung noch nicht ausreicht, kann die abgegebene Leistung der eCom Supreme auch noch tüchtig nach oben regeln. ‚Tüchtig‘ heißt in dem Fall: Hoch bis auf 30 Watt. Die Ausgangsspannung lässt sich zwischen 2 und 8 Volt wählen. Je nach gewähltem Modus wird die Ausgangsleistung bzw. -spannung über das Rad am Akkuboden eingestellt, wie es beispielsweise von Twist-Kombiakkus bekannt sein dürfte. Der Modus selbst wird über den Feuertaster eingestellt.

Als Verdampfer kommt Joyetechs Delta 19 mit 510er-Anschluss zum Einsatz, der optisch bestens zum Rest der E-Zigarette passt. Das Driptip verfügt über einen Standardanschluss und kann bei Bedarf ausgetauscht werden. In den Tank passen 3,5 Milliliter und der aktuelle Füllstand lässt sich jederzeit durch eines der Sichtfenster ablesen. Direkt unterhalb des Tanks befindet sich die Airflow-Control in Form eines nach rechts und links drehbaren Rings, der, je nach Einstellung, einen dahinter liegenden Lufteinlass ganz oder teilweise abdeckt. Mithilfe dieser Airflow-Control lässt sich der Zugwiderstand stufenlos anpassen. Eine sinnvolle Einrichtung vor allem für Umsteiger, die es von der Tabakzigarette noch gewohnt sind, etwas fester zu ziehen.

Auf dem Display werden alle wichtigen Daten bestens lesbar ausgegeben, die für den anspruchsvollen Dampfer von Bedeutung sind: Watt und Volt, Widerstand in Ohm und die verbleibende Akkukapazität. Darüber hinaus gibt es noch einen Zugzähler für alle, die genauestens Buch führen.

Damit dem akkurat designten Gerät nicht so schnell die Puste ausgeht, verfügt der Akku über stattliche 2200 Milliamperestunden. Das reicht auch bei höheren Einstellungen noch aus, um gut über den Tag zu kommen. Und falls nicht, kommt eben das mitgelieferte Schnellladegerät zum Einsatz. Der Adapter lädt nämlich mit 1 Ampere, was eine volle Ladung in nur anderthalb Stunden ermöglicht.

Lieferumfang

Was ist im Set enthalten? Alles, was für den reibungslosen Betrieb benötigt wird. Neben der E-Zigarette selbst noch ein Ersatzverdampfer, das USB-Ladekabel und der übliche Steckdosenadapter. Natürlich darf auch eine Bedienungsanleitung nicht fehlen, die übrigens auch in deutscher Sprache enthalten ist. Im Lieferumfang ist auch ein eGo-Adapter enthalten, der auf den 510er-Anschluss geschraubt wird. So kann dann beispielsweise auch eine eGo-CC verwendet werden. Ein- und ausgeschaltet wird das Gerät über die wohlbekannte 5-Klick-Abschaltung mittels Feuertaster.

Testbericht der Joyetech eCom Supreme von Danny im Video

Erhältlich ist die eCom Supreme bei „Mr-Smoke

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather